Lauschen

Abhörgeräte

Spione für Gespräche

Abhörgeräte gehören schon lange nicht mehr zum Zubehör von Geheimagenten im Fernsehen. Diese Geräte findet man immer öfter auch in Privathaushalten, und zwar aus verschiedenen Gründen. Die einen wollen damit Kinder oder pflegebedürftige Personen überwachen und die anderen wollen einfach die Sicherheit im eigenen Zuhause erhöhen. Modelle wie z. B. der „Abhör GPS Tracker Plus“, haben sich über die Jahre bewährt und werden immer noch weiterentwickelt. Dieses Gerät hat eine lange Akkulaufzeit, zusätzliche SD Karte an Bord sowie eine Android App.

Was die Abhörgeräte im Allgemeinen betrifft, gilt die Devise, dass sie möglichst klein sein sollen und dass sie eine möglichst lange Akkulaufzeit haben sollen. Wer mehrere hundert Euro dafür ausgibt, der erhält eine Akkulaufzeit, die für jeden Zweck ausreichend ist. Neben der Akkulaufzeit spielt selbstverständlich auch die Aufnahmequalität eine wichtige Rolle. Hierzu sind die Klarheit der Sprachaufnahme und die Mikrofonreichweite von großer Bedeutung. In unserem Test war kein Gerät für diesen Einsatz zu schwach, doch es gibt trotzdem wesentliche Unterschiede bei den verschiedenen Modellen. Es gibt sogar Geräte, die über fünf Mikrofone besitzen, so dass der Unterschied zu herkömmlichen Geräten deutlich hörbar ist – auch für Laien.